Mai 22

0 comments

Partnerschaft & Kinder helau! So bringst du den Frust in eurer Partnerschaft aufs nächste Level

Du hast Kinder und bist in einer festen Partnerschaft? Und vielleicht ist sogar ein Kind zwischen 0 und 3-6 Jahren dabei? Wunderbar! Jetzt ist die beste Gelegenheit, deinen Partner und dich maximal zu frustrieren! 

Du hast es selbst in der Hand - und der Zeitpunkt war nie günstiger. Nie ist eine Beziehung verletzlicher und instabiler als nach der Familiengründung. Aber auch mit älteren Kindern ist das System noch super fragil und lässt sich sehr gut stressen. 

Worauf wartest du? Beherzige einfach folgende Tipps.

1. Führe Grundsatzdiskussionen

...grundsätzlich immer nur dann, wenn dein Partner endlich von der Arbeit zurück ist oder wenn ihr beide k.o. seid.
Falle nicht auf Ausreden herein wie "Ich habe Hunger.", "Ich bin müde." oder "Ich muss aufs Klo." Im letzten Fall folgst du ihm einfach dorthin, da kann er ja schlecht wieder aufstehen.

Sorge dafür, dass ihr den Grundsatz bis ins kleinste Detail ausdiskutiert, damit er dann bei der nächsten Auseinandersetzung wieder erneut genau durchgekaut werden kann.

Mache grundsätzlich deinen Partner für alles verantwortlich. Das drückst du am besten so aus, dass du in deinen Sätzen so oft wie möglich "immer" und "nie" verwendest und alle Sätze mit "du " beginnst.

Beharre auf deinem Standpunkt. Gebe nicht nach. Nimm alles persönlich. Verzeihe nichts.

Und noch ein Profitipp: Besonders gut eignen sich Themen, die dich schon lange nerven und bei denen sich schon viele Gefühle in dir angestaut haben.

2. Entwickele absoluten Perfektionismus bei DIESEN Beziehungstipps

Diese Dinge MÜSSEN unbedingt umgesetzt werden, wenn ihr eurer Partnerschaft den letzten Nerv rauben wollt. Hier die wöchentlichen (!!) To-Dos zum Abhaken:

  • 1x Paarabend pro Woche
  • das Zwiegespräch täglich perfekt durchziehen (jeder 30 Minuten reden, ohne Unterbrechung!! Falls ein Kind zwischendurch reinplatzt, müsst ihr wieder von vorne anfangen, sonst bringt's nichts.)
  • 3x Sex pro Woche haben (- das schafft Verbindung!!!!) und bei jedem Mal mindestens zweimal in den Positionen variieren, weil es sonst zum Gähnen langweilig wird.

Diese Paar scheint diesen Artikel gelesen zu haben! Respekt! 🦾

3. Fokussiere dich intensiv auf das, was nicht läuft

Beobachte deinen Familienalltag und deine Beziehung genau und nimm intensiv wahr, in welchen Lebens- und Wohnungs(!)bereichen, die Missstände am Größten sind.

Du und dein Partner arbeiten viel zu viel? Ihr habt selten bis nie Zeit zu zweit? Und wenn, dann redet ihr nur über Alltags-Orga? Dein Partner interessiert sich nicht für Bedürfnisorientierung und den ganzen Persönlichkeitsentwicklungsquatsch? Und überhaupt: der Wäscheberg, die leere Haushaltskasse, die Kinder, ...

Führe tagsüber eine Liste und erzähle deinem Partner von deinen Erkenntnissen, sobald ihr die nächste gemeinsame Mahlzeit einnehmt. Das sorgt für Stimmung, garantiert! Auf diese Weise werdet ihr ganz automatisch gemeinsam noch mehr Bereiche entdecken, in denen es nicht läuft. So schafft ihr die perfekten Voraussetzungen, dass der Frust langfristig erhalten bleibt - hurra!

4. Me-Time? Vergiss es.

Fang gar nicht erst an über Me-Time nachzudenken! Lass den Quatsch. Sooooo wichtig ist das jetzt auch nicht...

Und überhaupt: Bis du dir Zeit für dich organisiert hast, ist dein Kind zwischendurch dreimal krank geworden, hat dein Partner irgendeinen wichtigen Sport-Termin reinbekommen und bist du wieder mit den Kindern eingeschlafen.

Diese Zeit kannst du auch effektiver nutzen, ganz ehrlich!!

5. Lies haufenweise Artikel wie diesen hier und außerdem 10 Beziehungsratgeber.

Egal was du liest, gehe auf jeden Fall davon aus, dass die Beziehungsexperten die Antwort auf deine aktuelle Herausforderung haben. Sie wissen IMMER besser als ihr selbst, was gerade für Eure Beziehung und die Phase, in der ihr euch befindet, wichtig ist.

Ironie off.

Ich hoffe, dass ich dich an der ein oder anderen Stelle zum Schmunzeln oder gar zum Lachen bringen konnte. Denn natürlich ist dies eine ironische Anleitung, wie es eben nicht laufen sollte.

Pärchen in gemütlicher Atmosphäre, das Händchen hält

Auch wenn es vielleicht gerade nicht so scheint: Zeit für Momente wie diese hier könnt ihr euch immer wieder neu schaffen. 

Das hier kannst du stattdessen wirklich tun:

Schritte zu mehr Gelassenheit und Nähe in Deiner Partnerschaft

  •  Verabschiede dich von dem Ideal der harmonischen Partnerschaft, in der alles läuft, und von der konfliktfreien, "immer" glücklichen Familie. Diese gibt es nämlich schlicht und einfach NICHT.
  • Entwickele Spaß daran, deinen ganz eigenen Weg als Mama zu finden und gemeinsam mit deinem Partner Euer ganz eigenes Projekt namens Familie zu basteln. Denn dieses hat es so noch nie vorher gegeben und es wird auch immer einzigartig bleiben!! Das bedeutet, dass es von Natur aus keine passenden Konzepte für euch gibt, sondern dass ihr die Herausforderung annehmen dürft, euer eigenes Ding zu machen!
  • Nehmt euch so viel Zeit, wie es gerade möglich ist als Paar. Nehmt es euch immer wieder vor, auch wenn es mal sechs Wochen lang nicht geklappt hat. Das ist normal. Fangt einfach immer wieder an, aufeinander zuzugehen.
  • Konzentriere dich darauf, die Beziehung zu dir selbst zu stärken. Nimm dir Zeit und Raum für dich - und ich verspreche dir: Das wird den Unterschied machen - in der Beziehung zu deinem Partner und zu deinen Kindern.
  • Lass dich von Menschen inspirieren, die schon dort sind, wo du hinwillst. Das wird dich auf deinem Weg bestärken und dir immer wieder neue Inspiration, Mut und Kraft für deine Wegstrecke geben.

Wenn du dir mehr Impulse und Begleitung auf deinem Weg zu mehr Nähe und Verbindung im Familienalltag wünschst, lade ich dich von Herzen ein, dich in meinen Newsletter einzutragen oder dich direkt für ein Erstgespräch bei mir zu melden

Ich begleite dich von Herzen gerne und freue mich auf die Begegnung mit dir!

Tags


Diese Beiträge könnten ebenso interessant sein für dich ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Willst Du auch nicht bis zum 18. Geburtstag Deines Kindes warten, bis Deine Bedürfnisse wieder dran sind?

Melde dich zu meinem Newsletter an und erhalte regelmäßig Inspirationen für ein gelungenes Leben als Familie und Paar.