Oktober 6

0 comments

25 years of Ringana – gemeinsam ist es leichter

Ich sitze im Zug von Salzburg zurück und bin immer noch geflasht. Am Wochenende habe ich an der Convention von Ringana in Salzburg teilgenommen. Die erste Live-Großveranstaltung seit gefühlt JAHREN liegt hinter mir. 

Für mich ist nach diesem Wochenende erneut klar: Dies ist die Partnerfirma, die zu mir passt, und die Community, in der ich weiter wachsen will!

Was genau ist die Convention?

Die Convention ist eine Großveranstaltung, bei der sich Ringana bei ihren Vertriebspartnern bedankt und über aktuelle Produktentwicklungen und Zahlen informiert. Es geht außerdem um ganz viel Motivation und Inspiration - schließlich wollen wir auch in Zukunft weiter wachsen.

Dieses Jahr war die Ringana - Convention gleichzeitig die Feier zum 25jährigen Firmenjubiläum und die erste Großveranstaltung seit fast zwei Jahren. Dementsprechend vorfreudig war die Stimmung schon seit Wochen und die Freude über das Live-Treffen war riesig.

"Come together" der Naturtalente am Freitag Abend

Unser Mentor Sascha hatte für den Freitag Abend ein gemeinsames Abendessen für das gesamte "Naturtalente" - Team organisiert und so hatten wir die Möglichkeit schon vor der eigentlichen Convention am Samstag in Salzburg anzukommen, uns live zu begegnen und erste Gespräche zu führen.

Wiedersehen mit Stephanie und Anna am Freitag abend

Am Freitag Abend wartete noch eine Überraschung auf mich:

Eigentlich war ich für das Public Viewing des Convention - Livestreams am Samstag angemeldet. 

Ganz spontan war eine Teamkollegin jedoch nicht angereist - und mir wurde ihr Ticket für die Convention in der Arena angeboten! Ich überlegte keine Sekunde - natürlich wollte ich live vor Ort dabei sein! 

25 years of Ringana - Convention am Samstag

Nach einer kurzen Nacht (dafür ohne Unterbrechnungen - wie ich es sonst gewohnt bin ;-)) saß ich um 10:30 Uhr mit Tine, Friederike, Stephanie und Melanie und gut 1500 weiteren Ringana People in der Salzburg Arena.

Von Minute 1 hat Ringana wirklich alles gegeben. Das Opening wurde stimmungsvoll gestaltet durch Akrobaten und Tänzer, begleitet von einer Lichtshow und Musik.

Ich bewundere Menschen, die so mit ihrem Körper umgehen können.

Es folgte ein Rückblick in die 25jährige Firmengeschichte mit Andreas Wilfinger und Ulla Wannemacher, dem Gründerpaar, und ihrem Sohn Michael Wannemacher.

Dabei habe ich vor allem diese zwei Erkenntnisse für mich mitgenommen: 

  • Ringana ist von Anfang an ein Familienunternehmen. Seit 1996 sind die drei All-in für nachhaltige und vegane Produkte. Und sie stehen auch in Zukunft dafür ein, dass ihre hohen Standards und Werte weiterhin im gesamten Unternehmen gelebt werden.
  • Obwohl sie am Anfang belächelt wurden für ihre Idee, Kosmetik und Pflegeprodukte frisch anzubieten in einer Zeit, in der Nachhaltigkeit noch kein Mainstream-Thema war, haben sie an ihrer Vision festgehalten. Dafür feier ich sie und bin ihnen sehr dankbar, dass sie durchgehalten haben.

Es folgten drei weitere Themenblöcke: Ein Vortrag zum menschlichen Mikrobiom, Austausch zum Partnerbusiness und Zukunftstalk mit Matthias Horx und Richard David Precht, die ichier kurz darstellen möchte:

Fokus - Thema: Das menschliche Mikrobiom

Es ist noch individueller als unser Fingerabdruck und bezeichnet im Großen und Ganzen die Gesamtheit aller Mikroorganismen, die unseren Körper innen wie außen besiedeln: das Mikrobiom. Kommt es zu Störungen im Mikrobiom (etwa durch Stress oder einseitige Ernährung), kann dies der Auslöser für chronische Krankheiten und Allergien sein.

Diese und weitere Infos wurden von Professorin Dr. Christine Moissl-Eichinger in einem gleichsam informativen wie unterhaltsamen Vortrag zusammengefasst. Ich freute mich vor allem über die Information, dass sich zum Beispiel das Stillen günstig auf die Entwicklung des Mikrobioms auswirkt - ebenso wie das Zulassen der "oralen Phase" im Kleinkindalter. Juchuuu, meine Kinder haben gefühlt 300 Kilogramm Sand, Erde und Matsch verspeist! 😀  

Dass wir uns als kleine Kinder alles in den Mund stecken, ist höchst sinnvoll!

Das Fokus-Thema war natürlich ganz bewusst ausgewählt, drehten sich doch die Produktneuerungen allesamt um dieses Thema: eine neue Waschserie sorgt für mikrobiom - freundliches Duschen und Händewaschen und ein neues Supplement für ein starkes Mikrobiom im Darm. 

Hier kannst Du genauer nachlesen, wie Du mit Ringana Dein Mikrobiom jeden Tag stärken kannst: 

Auch beim Mittagessen hat das Ringana Touristik Team alles auf Nachhaltigkeit ausgerichtet: In dieser Lunchbox war unser warmes Mittagessen - und die Box kann ich jetzt zuhause weiterverwenden.

Überraschende Live - Begegnung während der Tischsuche: Andrea Lassahn kenne ich aus einem Online-Coaching, an dem ich im Sommer teilgenommen habe! 

Fokus - Thema: Das Partnerbusiness

Nach der Pause standen die ersten Partner von Ringana auf der Bühne: die Ehepaare Renate und Berthold Geraths sowie Uschi und Hans Priller. Sie wurden vor 23 Jahren von Andreas Wilfinger und Ulla Wannemacher angesprochen, ob sie nicht Vertriebspartner werden wolten. Denn die Ringana-Gründer waren kurz zuvor daran gescheitert, ihre Produkte in den Einzelhandel zu bringen, der sie ablehnte mit dem Hinweis, dass ihre Produkte "zu frisch" seien.

Damit war der Startschuss gegeben für die Vertriebsform, die ich und meine zahlreichen Teamkolleg*innen heute machen: Empfehlungsmarketing mit angeschlossenem Direktvertrieb. Wir Partner empfehlen die Produkte, Ringana schickt sie direkt zum Kunden, damit sie möglichst frisch und wirksam dort ankommen können. Für die Weiterempfehlung der Produkte, sowie für unseren Teamaufbau erhalten wir von Ringana eine Provision.

Die Vertriebsmethode wird im neuen Ringana Business Video in zwei Minuten erklärt :

Im Anschluss wurden die Partner gefeiert, die in den letzten Monaten die höchste Zielstufe erreicht haben. Das war Gänsehaut pur!!
In diesem Jahr wurden gleich sechs Frauen ausgezeichnet. Eine davon hat mich besonders berührt: Julia Baylan, die eigentlich Medienwissenschaften studiert hat und vor Kameras sprechen wollte. Vor einigen Jahren wurde sie jedoch bei einem Überfall von drei Männern zusammengeschlagen, hat seitdem eine halbseitige Gesichtslähmung und musste das Sprechen langsam wieder erlernen. Sie hat sich neue Träume gesucht und erinnert nun mit "Ladylike" und ihrem Team "Wild & Free" mehr Frauen an ihre Schönheit im Innen und Außen. 

Fokus - Thema: Zukunftsvisionen

Ein weiterer Höhepunkt war die Panel Discussion mit Zukunftsforscher Matthias Horx, Philosoph Richard David Precht und Ringana-Gründer Andreas Wilfinger, moderiert von Tijen Onaran.

Ein paar Take-Aways aus meinem Notizbuch:

  • Richard David Precht geht davon aus, dass durch die Digitalisierung die eher "langweiligen" Berufe in Zukunft wegfallen werden (auch wenn wir noch einiges an Arbeit vor uns haben - vor allem im Verwaltungsbereich). Stattdessen wird die Branche der "Empathieberufe", also überall da, wo es um Beziehung von Mensch zu Mensch geht, weiter wachsen.
  • Das Verhältnis zwischen dem Leben eines Menschen und dem Sinn, den er in seiner Arbeit findet, wird immer wichtiger werden. (Matthias Horx)
  • Wir sind in einer Zeit angelangt, in der der Lebensstil wieder "ökologisiert" wird.  Während die Industrie uns Raster auferlegt hat, gibt es in der Natur ganz individuelle Rhythmen - und zu denen dürfen wir zurückkehren!
    Mir kam in diesem Moment der Gedanke, dass uns auch die Digitalisierung in bestimmte Raster zwängt und wir da einfach schauen dürfen, was uns wirklich dient.
  • Früher wurde die ökologische Wende als Rückschritt empfunden; heute geht es darum einen "New Deal" mit der Natur zu machen. (Matthias Horx)
    Wir müssen nicht immer weiter und immer mehr machen, sondern heute ist besonders wichtig, es immer besser (zB immer ressourcenschonender, immer nachhaltiger...) zu machen.
  • Richard David Precht postulierte erneut ein verändertes Bildungssystem, um die Gesellschaft zukunftsfähig zu machen. Ein Bildungssystem, das Selbstmanagement und Eigenverantwortung unterstützt. (Yes!! war meine Reaktion! Nach über 100 Jahren Schulsystem hat sich da wirklich nach wie vor wenig verändert.)

Begegnungen und Party am Samstag Abend

Abends ging es in der Halle nochmal rund. Es gab ordentlich Chi Secco und leckeres Abendessen, Musik von DJ Dan Bessler und DJ Antoine und jede Menge schöne Begegnungen mit Teamkollegen. 

Begegnung mit meinem Mentor Sascha Soriat, Gründer von Naturtalente

Teamkollegin Sandra und ich

Ich habe mich sehr gefreut, Eva-Maria persönlich kennenzulernen. 

Ein Highlight für mich war die Begegnung mit Eva-Maria Stiegmaier. Im April hatte sie gemeinsam mit Mo Engelbrecht die "Feel good weeks" ins Leben gerufen. Die "Feel good weeks" waren eine Kombination aus bereitgestellten Soulfood-Rezepten, praktischen Youtube-Videos mit Übungen für den Alltag und gemeinsamen Yogasessions. Wer wollte, konnte sich Ringana-Wohlfühlsets dazu bestellen, und jeder konnte einfach kostenfrei teilnehmen. Die beiden hatten diese zwei Wochen von Anfang bis Ende mit so viel Liebe gestaltet, dass es mir sehr wichtig war, ihr persönlich Danke dafür zu sagen. 

Sonntag: Ringana multicultural

Am Sonntag war Ruhetanken angesagt. Anna, Friederike und ich machten uns auf in die schöne Stadt Salzburg, ließen uns von einem veganen Restaurant mit einem leckeren Mittagessen verwöhnen und holten uns dort einen Tipp für ein schönes und gleichzeitig naheliegendes Ziel mit Weitblick.

Friederike, Anna und ich auf dem Kapuzinerberg; im Hintergrund die Salzburg

So gingen wir auf den Kapuzinerberg und kaum waren wir oben, trafen wir auf Rona und ihr internationales Ringana-Team. Ein sehr lebhafter Austausch entstand mit Ideen wie Ringana Couchsurfing, gemeinsamen Teamtreffen und sehr wertvollen Tipps zum Thema internationaler Teamaufbau...

Inspirierender Austausch "and a wild photo" mit dem spanischen Team von Rona (rechts)

We rise by lifting others

Das Convention-Wochenende hat mir einmal mehr gezeigt, dass es bei Ringana längst nicht "nur um Cremes" geht. Es geht um viel mehr. Gemeinsam wachsen, über Zukunftsvisionen sprechen und sie umsetzen, das Leben genießen, gut für sich sorgen und dabei unsere Erde und unsere gemeinsame Zukunft im Blick behalten.

Vielleicht bist Du auch so ein Mensch, dem genau diese Dinge wichtig sind? Dann komm gerne dazu und bereichere unser Team:

Tags


Diese Beiträge könnten ebenso interessant sein für dich ...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Willst Du auch nicht bis zum 18. Geburtstag Deines Kindes warten, bis Deine Bedürfnisse wieder dran sind?

Melde dich zu meinem Newsletter an und erhalte regelmäßig Inspirationen für ein gelungenes Leben als Familie und Paar.